18 Dez

Erster Test von WordPress 3.8 „Parker“

  • Patrick Niehsen
  • Charlie Parker, responsive Webdesign, WordPress, WordPress-Aachen
Erster Test von WordPress 3.8 „Parker“

WordPress 3.8 „Parker“

Die neue Version der CMS und Blog-Software WordPress ist erschienen. Neu ist neben vielen Bugfixes der vor allem optisch verschönerte Administrationsbereich. Wir von hovida design haben die neue Version schon einmal ausprobiert.

Als der amerikanische Saxophonist Charlie Parker 1939 die Musikrichtung„Bebop“ erfand und damit den Grundstein für modernen Jazz legte, konnte er nicht ahnen, dass 2013 die neuste WordPress Version nach ihm benannt werden würde. Obwohl erst Ende Oktober die Version 3.7 veröffentlicht wurde, bringt WordPress „Parker“ 3.8 einige interessante Neuerungen mit. Hatte die Vorgängerversion noch unter der Haube nachgelegt, setzt „Parker“ vor allem auf verbesserte Optik.

Das Backend bzw. der Administrationsbereich ist in modernem Flat Design gehalten. Das erleichtert die Arbeit von Administratoren und Autoren und macht sie schöner und bunter. Acht verschiedene Farbschemata lassen keine Wünsche offen und der neue Open Sans Schrifttype verbessert die Lesbarkeit merklich, was vor allem auf HD-Displays und Retina-Displays auffallen dürfte. Für die Übersichtlichkeit wurde der Theme-Screen angepasst, um mitgelieferte oder selbst erstellte WordPress-Designs schneller finden zu können. Außerdem wurde ein Aktivitätsfeed im neuen Dashboard eingefügt, der neuste Kommentare anzeigt oder auf anstehende Blogartikel hinweist.

Die Zeiten, in denen Systemadministratoren nur in stickigen Serverräumen gearbeitet haben, sind vorbei. Aus diesem Grund bringt „Parker“ ein „responsive backend“ mit, um den Zugriff für Mobilgeräte zu erleichtern. Durch vektor-basierte Icons und responsiven Gerätezuschnitt bleibt der Administrationsbereich auf jedem Gerät komfortabel zu bedienen und gestochen scharf. Ganz nebenbei wurden auch noch über 600 Bugs beseitigt, sodass WordPress 3.8 wieder auf dem neusten Sicherheitsstand ist.

Im ersten Test in der hovida-Schaltzentrale hat sich „Parker“ gut geschlagen und bei allen einen positiven Eindruck hinterlassen. Für uns wird die Arbeit mit dem neuen Backend angenehmer, aber vor allem unsere Kunden können von den Neuerungen profitieren: Durch die komfortablere Bedienung und die erhöhte Übersichtlichkeit können auch WordPress-Anfänger professionelle Artikel veröffentlichen. Bisher verlief die Installation der „Parker“-Version beim Testen problemlos und fehlerfrei. Wie immer empfehlen wir dennoch jedem Admin, zunächst ein frisches Backup zu erstellen, um einen Datenverlust zu vermeiden. Natürlich beraten wir gerne dabei oder übernehmen das Update für unsere Kunden.

Ein erstes Fazit: Charlie Parker wäre mit einer von hovida design erstellten Website mit individuell angepasstem WordPress Design vermutlich zufrieden.

zurück zur Blogübersicht